Baumspende für Knau

11.04.2017

Drei Blutbuchen gepflanzt

Baumspende Jürgen Vogel (r.), Leiter der Altenburger Fielmann-Niederlassung, Jürgen Ullke, Mitglied des Ortsteilrats und Altenburgs Oberbürgermeister Michael Wolf nahmen die Spaten zur Hand. (Foto: Ronny Seifarth)

Altenburgs Ortsteil Knau profitiert von einer Baumspende. Die Fielmann AG, die auch in Altenburg eine Niederlassung hat, stiftet drei Blutbuchen. Die jungen Bäume wurden am vergangenen Donnerstag am Denkmalring gepflanzt, dort, wo früher eine Buswendeschleife war. Jürgen Vogel, Leiter der Altenburger Niederlassung des Optikers, Jürgen Ullke, Mitglied des Ortsteilrats und Altenburgs Oberbürgermeister Michael Wolf nahmen die Spaten zur Hand.
Der Ort der Baumpflanzung wurde mit Bedacht gewählt. Nachdem die alte Buswendeschleife von Mitarbeitern des städtischen Bauhofs im Vorjahr zurückgebaut worden war, soll die Gestaltung der Fläche nun abgeschlossen werden. Auf dem Areal am Denkmalring wird rund um die jungen Blutbuchen Rasen gesät. Im Ergebnis soll sich der Platz, zu dem auch die Bushaltestelle und ein Denkmal für die Toten des ersten Weltkriegs gehören, einladend präsentieren.


↑ nach oben

Weiteres Aktuelles...
Gelände an der Teichstraße wird hergerichtet
Grundschule Karolinum
Freiwilliges Ökologisches Jahr
Sommerfest in Oberzetzscha
Neue Fotoausstellung im Rathaus
Fotowettbewerb der Stadt pausiert
Sommerlicher Kulturhöhepunkt:
18. Altenburger Museumsnacht am 10. Juni
Am Sonnabend ist wieder Skatstadtmarathon
Rätsel um „kopflose Schönheit“ gelöst