Neuer Parkplatz in der Johannisvorstadt

23.10.2017

Freigabe für Anfang
November geplant

Neuer Parkplatz Die Arbeiten zum Bau des neuen Parkplatzes an der Straße Johannisvorstadt sind in der Schlussphase. (Fotos: Ronny Seifarth)

Gute Nachrichten für Besucher der Innenstadt: Die Arbeiten zum Bau des neuen Parkplatzes an der Straße Johannisvorstadt sind in der Schlussphase, die neuen Parkplätze stehen voraussichtlich ab 4. November (ein Sonnabend) zur Verfügung. Da der Parkscheinautomat vorerst nicht aufgestellt werden kann, ist das Parken dort zunächst sogar kostenlos.
Die Arbeiten auf dem Grundstück, das in östlicher Richtung an die Zeitzer Straße grenzt, hatten im Mai dieses Jahres begonnen. Dank der zusätzlichen Parkmöglichkeiten verbessert sich die Erreichbarkeit des Zentrums, speziell der in unmittelbarer Nähe gelegenen Geschäfte.
Auf dem Parkplatz sollen künftig bis zu 14 Pkw abgestellt werden können. Die Zufahrt erfolgt über die Zeitzer Straße, die voraussichtlich am 24. Oktober, wieder für den Verkehr freigegeben werden kann.

Der Bau des öffentlichen Parkplatzes ist, wie eingangs erwähnt, weit vorangeschritten. Zu den Restarbeiten, die in den nächsten Tagen noch erledigt werden sollen, gehören Arbeiten zur Fußweganbindung an der Seite, die an den Johannisgraben grenzt. Außerdem muss noch die Beschilderung vorgenommen werden.
Obwohl es zwischenzeitlich unerwartete Probleme im Baugrund gab, wird sich an den ursprünglich veranschlagten Kosten für den neuen Parkplatz nichts ändern. Sie summieren sich voraussichtlich auf circa 235.000 Euro, wovon 85 Prozent Fördermittel sind. Dafür wird allerdings vorerst auf die Motorrad- und Fahrradabstellplätze verzichtet, die unmittelbar neben dem Gebäude Zeitzer Straße 4 vorgesehen waren, welches nunmehr für den Abriss vorgesehen ist. Die Flächen neben den Parkplätzen werden daher nur begrünt.
Auf der Fläche, die nun bald als Parkplatz dienen wird, standen bis 2014 Häuser. Die verwaisten Gebäude in der Johannisvorstadt 2 und 3 wiesen erhebliche Schäden auf, sodass sich die Stadt damals zum Abriss gezwungen sah.


↑ nach oben

Weiteres Aktuelles...
Weihnachtsmarkt beginnt am 1. Dezember
Das Residenzschloss lädt ein
Dezember-Veranstaltungen im Schloss
Die Stadtbibliothek lädt ein
Geld für den Inselzoo
Arbeiten in Ehrenberg begannen
Gedenkveranstaltung auf dem Friedhof
Zusätzliche Stellplätze in Johannisvorstadt
Stadt Altenburg
Erinnerung an Pogromnacht