Fuhrpark der Feuerwehr

22.12.2017

Neue Drehleiter kann viel

Drehleiter (Foto: Ronny Seifarth)


Die Nachricht passt in die Weihnachtszeit: In dieser Woche ist die neue Drehleiter in der Altenburger Feuerwache in der Remsaer Straße eingetroffen. Das moderne Fahrzeug ersetzt die circa 25 Jahre alte Drehleiter, die defekt ist und deren Reparatur nach Einschätzung von Fachleuten unwirtschaftlich gewesen wäre. Nachdem der Stadtrat im November im nicht öffentlichen Teil seiner Sitzung dem Kauf einer neuen Drehleiter zugestimmt hatte, war der Weg für die Neuanschaffung frei.

Bei dem neuen Feuerwehrfahrzeug handelt es sich um eine vollautomatische Drehleiter vom Typ „DLA (K) 23/12“ der Firma Rosenbauer. Sie kostete insgesamt circa 638.000 Euro, wobei das Gros der Summe von der Stadt aufgebracht werden musste. Mit immerhin 225.000 Euro beteiligt sich der Freistaat Thüringen an der Finanzierung.

Das neue Fahrzeug verfügt über eine zeitgemäße Ausstattung und eignet sich in besonderer Weise für den Einsatz im Altenburger Stadtgebiet. So hat es eine lenkbare Hinterachse, die das Manövrieren in den engen Gassen der Altstadt vereinfacht. Im Ernstfall wird so wertvolle Zeit gespart. Die Drehleiter kann auch durch die Schlosseinfahrt fahren.

Der Leiterpark des neuen Fahrzeugs hat eine Länge von 30 Metern. Der Rettungskorb verfügt über eine Nutzlast von 500 Kilogramm. Damit ist es künftig möglich, einen Rollstuhl aufzunehmen.

Bevor die Drehleiter für reguläre Einsätze genutzt werden kann, müssen sich die Kameraden der Berufsfeuerwehr mit der neuen Technik vertraut machen. Die Schulungen werden einige Wochen Zeit in Anspruch nehmen. Wenn alles planmäßig verläuft, wird die neue Drehleiter Ende Februar 2018 eingesetzt werden können.

Oberbürgermeister Michael Wolf ist froh, dass die Anschaffung noch vor Weihnachten geglückt ist. Er sagte: „Ich bin erleichtert, dass wir jetzt nach einer Zeit der Ungewissheit durch gemeinsame Kraftanstrengung und mit ein bisschen Glück unserer Feuerwehr ein neues, leistungsfähiges Fahrzeug zur Verfügung stellen können, das hinsichtlich seiner Leistungsparameter eine erhebliche Verbesserung gegenüber dem alten Fahrzeug bietet.“ Und weiter: „Damit können wir unseren hervorragend ausgebildeten Feuerwehrleuten auch ein modernes, zukunftsfähiges Feuerwehrfahrzeug zur Verfügung stellen. Die Berufsfeuerwehr ist für die Aufgaben in den nächsten Jahren ausgezeichnet gerüstet.“

Eigentlich war die Anschaffung einer neuen Drehleiter erst für das Jahr 2019 vorgesehen. Da der Gesetzgeber vorschreibt, dass für den Brandschutz in einer Kreisstadt von der Größe Altenburgs eine einsatzbereite Drehleiter zur Verfügung zu stehen hat, musste der Kauf vorgezogen werden. Bis die neue Drehleiter eingesetzt werden kann, steht ein angemietetes Ersatzfahrzeug zur Verfügung, sodass die Einsatzbereitschaft fortwährend gewährleistet ist.


↑ nach oben

Weiteres Aktuelles...
Sturm wütete im Wald und in Parks
Neujahrsempfang: Sport und Überraschungen
Die Kämmerei informiert
Jahresbilanz des Inselzoos
Neue Option für Anwohner
Umstellung von Software
Das Residenzschloss informiert
Das Residenzschloss informiert
Jahresbilanz der Stadtbibliothek
Förderpreis für die Stadtbibliothek