Schmöllnsche Vorstadt

28.02.2018

Grünes Licht für Sanierung

Schmöllnsche Vorstadt Die Schmöllnsche Vorstadt soll erneuert werden. (Foto: Ronny Seifarth)

Die viel befahrene Schmöllnsche Vorstadt soll grundhaft erneuert werden. Der städtische Bau- und Stadtentwicklungsausschuss stimmte dem aufwändigen Sanierungsvorhaben vor wenigen Tagen zu. Die genehmigte Planung sieht vor, dass die Straße zwischen den beiden Kreuzungsbereichen, also vom Johannisgraben bis zur Puschkinstraße, asphaltiert wird. Teil der Maßnahme ist überdies die Neugestaltung der Gehwege, der Bau einer barrierefreien Bushaltestelle sowie die Schaffung von sieben zusätzlichen Parkplätzen.
Die Erneuerung der Fahrbahn ist beabsichtigt, weil sich die Straße in einem baulich schlechten Zustand befindet. Die nun vom besagten Ausschuss befürwortete Planung orientiert sich an den bereits sanierten Straßen Teichstraße und Schmöllnsche Straße. Vorgesehen ist demnach, das Pflaster auf dem circa 100 Meter langen Abschnitt durch hellen Asphalt zu ersetzen. Die Gehwege werden wie erwähnt ebenfalls erneuert, der Bereich der Bushaltestelle modernisiert. Die sieben Stellflächen, die zwischen Johannisgraben und Musikschule entstehen sollen, werden nicht asphaltiert sondern gepflastert. Nach Abschluss des Projekts wird die viel befahrene Straße städtebaulich nachhaltig aufgewertet sein.
Der aktuelle Zeitplan sieht vor, dass die grundhafte Erneuerung der Schmöllnschen Vorstadt noch in diesem Jahr erfolgt. Die Kosten für die skizzierten Baumaßnahmen summieren sich voraussichtlich auf circa 330.000 Euro.
Oberbürgermeister Michael Wolf betrachtet den grundhaften Ausbau der Schmöllnschen Vorstadt als konsequenten Abschluss der jahrelangen Sanierungstätigkeit der Stadt Altenburg rund um das historische Stadtzentrum. Mit Abschluss der Maßnahme wird der gesamte städtische Ring, bestehend aus Schmöllnsche Straße, Teichstraße, Teichvorstadt, Wallstraße, Burgstraße, Johannisstraße, Johannisvorstadt und Puschkinstraße (einschließlich Johannisgraben), grundhaft ausgebaut und fertiggestellt sein. „Dies zeugt von den enormen Anstrengungen beim Ausbau der innerstädtischen Straßen in den letzten Jahren“, so das Stadtoberhaupt.




↑ nach oben

Weiteres Aktuelles...
Elie-Wiesel-Straße
Sechs Nachwuchskräfte eingestellt
Museumsnacht: Kulturpreis übergeben
Sommerferien im Jugendtreff
Städtepartnerschaftsfeier „Thübadsch“
Ausstattung der städtischen Schulen
Neue Galerie im Rathaus
Programm zur Museumsnacht am 9. Juni 2018
Viele Angebote im Kultursommer
Hallenbad und Freibad