Arbeitsgruppe für Jugendbeteiligung gebildet

27.03.2019

Präsidium und Sprecher gewählt

Arbeitsgruppe Jugendbeteiligung (Foto: Ronny Seifarth)

Jetzt kann`s losgehen: Am Montag dieser Woche fand die konstituierende Sitzung der Arbeitsgruppe für Jugendbeteiligung statt. Das Gremium, für dessen Bildung sich der Stadtrat am 31. Januar ausgesprochen hatte, kam am Abend im Großen Ratssaal zusammen, also genau dort, wo sonst der Stadtrat tagt. Altenburgs Oberbürgermeister André Neumann stand in der konstituierenden Sitzung Pate.

16 Jugendliche bekundeten durch ihr Erscheinen Interesse an einer Mitwirkung in der Arbeitsgruppe. Sie lassen sich drei Bereichen zuordnen: weiterführenden Schulen, Vereinen und Kirchen. Ein Vertreter aus jedem Bereich wurde ins dreiköpfige Präsidium gewählt: Marius Neinert (für die Schulen), Moritz Pleuse (für die Vereine) und Alexander Fischer (für die Kirchen).

In einer weiteren Wahl wurden Catrin Pengel zur Sprecherin der Arbeitsgruppe und Maximilian Pilz zu ihrem Stellvertreter gewählt. Während das Präsidium im Wesentlichen für die Organisationen der internen Arbeit verantwortlich zeichnet, sollen die Sprecherin sowie ihr Stellvertreter die Außenkommunikation wahrnehmen.

Mit den Wahlen von Präsidium und Sprechern ist ein wichtiger Schritt zur Arbeitsfähigkeit getan. Die Arbeitsgruppe will sich in der nächsten Sitzung am 8. April eine Geschäftsordnung geben und über die inhaltliche Ausrichtung und mögliche Projekte diskutieren. Künftig will die Arbeitsgruppe grundsätzlich jeden zweiten Montag im Monat zusammenkommen.

Oberbürgermeister André Neumann sagte zum Schluss der konstituierenden Sitzung: „Ich freue mich auf eine kontinuierliche Zusammenarbeit“.

Auch nach der Konstituierung sind neue Mitstreiter in der Arbeitsgruppe willkommen. Wer Interesse hat, wendet sich am besten an das Büro des Oberbürgermeisters/Stadtratsangelegenheiten, E-Mail-Adresse: buero-obm@stadt-altenburg.de.


↑ nach oben

Weiteres Aktuelles...
Technikschau und Spiele
Botanischer Erlebnisgarten
Bauzaun am Rathaus
Tiefgarage Jüdengasse
Inselzoo öffnet wieder länger
Ideen zur Stadtentwicklung
Einwohnerversammlung in der Eschenstraße
Osterferien
Städtische Kinder- und Jugendeinrichtungen
Internationaler Kinderbuchtag