Studenten laden ins Zentrum

19.07.2019

Visionäre Ausstellung

Ausstellung ABG (Fotos: UNI Weimar)

„In einem Land nach unserer Zeit: Visionen für die Gesellschaft von Morgen“ – so lautet das verlockende Motto einer interessanten Ausstellung. Studierende der Bauhaus-Universität Weimar öffnen die Schau in Altenburg in der Zeit vom 19. bis zum 21. Juli in der alten Apotheke Am Markt 23.

16 Studierende verschiedener Disziplinen der Bauhaus-Universität Weimar laden vom 19. bis 21. Juli in die ehemalige Apotheke, Am Markt 23, zu ihrer Ausstellung ein. Gezeigt werden die Ergebnisse eines universitätsweiten Projekts der Initiative „Labor fürs Neue Land“, in dem ausgehend von Altenburg Visionen für ein Land nach unserer Zeit entwickelt wurden.

Wie kann ein Leben in einer mehr und mehr von virtuellen Wirklichkeiten geprägten Welt aussehen und wie wirkt sich das auf eine Stadt und ihre Menschen aus? Wie lange noch wird das Prinzip von schneller, höher, weiter in allen Lebensbereichen gelten oder welche Alternativen gibt es? Wie kann der Klimawandel genutzt werden für eine unabhängige Lebensmittelversorgung und Energiegewinnung angesichts endlicher Ressourcen? Wie schlägt sich Europa in einem anderen Heimatgefühl nieder? Und was hat das alles mit Altenburg zu tun?

Antworten auf diese und weitere Fragen finden sich beispielsweise in einem Escape Room, während einer Entdeckungsreise entlang der Blauen Flut, bei einem Einblick in den Power Tower oder bei der spielerischen Möglichkeit, selber einmal Bürgermeisterin beziehungsweise Bürgermeister zu sein.

Am Freitag, 19. Juli wird die Ausstellung am Markt 23 um 17 Uhr eröffnet. Interessierte sind anschließend zu einem geführten Rundgang durch die Ausstellung eingeladen. Um 18.30 startet die erste Expedition an die Blaue Flut.

Weitere Zeiten sind wie folgt:
Öffnungszeiten der Ausstellung:
Samstag, 20. Juli: 10 – 17 Uhr
Sonntag, 21. Juli: 10 – 14 Uhr.

Expedition Zeitstrudel mit Dr. Kranich und Dr. Amsel (nicht barrierefrei!),
Start Am Markt 23:

Freitag, 19. Juli: 18.30 Uhr
Samstag, 20. Juli: 14 Uhr
Sonntag, 21. Juli 11 Uhr.

Utopischer Stadtrundgang, Am Markt 23
Samstag, 20. Juli: 14 Uhr.

Das Labor fürs Neue Land verfolgt das Ziel, Fragen unserer Zeit mit verschiedenen Perspektiven aus der Universität heraus im Land zu betrachten, ein Reflexionsangebot zu schaffen und so gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. In diesem Semester wirkten daran Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Künstlerinnen und Künstler aus allen vier Fakultäten der Bauhaus-Universität Weimar mit.
(Mitteilung der Universität Weimar)


↑ nach oben

Weiteres Aktuelles...
29. Thüringische Orgelakademie
Denkmalschutzpreis der Stadt Altenburg 2019
Andrang im Inselzoo
Absperrung am Rathaus erweitert
Aufzug am Bahnhof
Freibad lädt ein
Acht Mitarbeiter eingestellt
Naturschutz im Stadtgebiet
Der Inselzoo lädt ein
Neuer Service bei Straßenreinigungsgebühren