Großbaustelle in Nord

13.09.2019

Neue Plätze nehmen Gestalt an

Nordplatz2 (Foto: S. Mißbach)

Wer lange nicht am Nordplatz war und in diesen Tagen dort vorbeischaut, der wird Augen machen. Auf der Großbaustelle sind über den Sommer einige Etappenziele erreicht worden. So sind die Konturen der neuen Stadtteilplätze und einige der neuen Wegeverbindungen im Parkbereich schon gut erkennbar. Insgesamt werden circa 22.500 Quadratmeter Flächen, die sich zwischen der Wilhelm-Busch-Grundschule und dem Ärztehaus beziehungsweise zwischen dem Objekt Nordplatz 10 und dem Sanitätshaus befinden, Schritt für Schritt neu gestaltet. Die im Ergebnis des komplexen Millionenprojekts entstehende Parkanlage sowie der untere und obere Stadtteilplatz sollen zu einem lebendigen Treffpunkt für Jung und Alt werden.

Zurzeit laufen Abbruch- und Pflasterarbeiten am oberen Stadtteilplatz. Der untere Stadtteilplatz und die Treppen- und Rampenanlagen sind bereits fertiggestellt. Nur die Montage von Geländern, die Installation von Leuchten, das Aufstellen der Abfallbehälter und die Begrünung stehen noch aus. Geplant ist die Freigabe der Stadtteilplätze noch vor Weihnachten.

Auch im Bereich des künftigen Parks laufen Tiefbauarbeiten parallel. So wird derzeit der alte Weg zwischen Nordplatz 11 in Richtung Nordplatz 12 abgebrochen, ebenso der Weg, der vom unteren Stadtteilplatz in Richtung Grundschule führt. Die Feuerwehrzufahrt zur Albert-Levy-Straße 59 sowie die Wegeverbindung entlang dieses Gebäudes sind fertiggestellt.

Das ehemalige Skater-Rondell wurde abgebrochen und die Böschung so profiliert, dass dort künftig gerodelt werden kann. Mit den Pflanzungen soll Ende Oktober begonnen werden. Aufgrund des Umfangs der noch zu leistenden Arbeiten ist die Freigabe des Parks wohl erst im nächsten Jahr, spätestens im April, zu schaffen.


↑ nach oben

Weiteres Aktuelles...
Beförderungen bei der Feuerwehr
Das Fundbüro informiert
Zweites Kürbisfinale
Altenburger Bauernmarkt
Das Team Offene und Mobile Jugendarbeit Nord lädt ein
Inselzoo: Lehrpfad mit neuen Stationen
Stadtverwaltung informiert in eigener Sache
Fotowettbewerb
Familienbeirat zieht Resümee
Altenburger Weihnachtsmarkt