Jahresbilanz der Stadtbibliothek

23.01.2020

Immer mehr nutzen „Onleihe“

Stadtbibliothek Christin Klose arbeitet seit Jahresbeginn als Bibliothekarin und stellvertretende Leiterin in der Lindenaustraße 14. (Fotos: Ronny Seifarth)

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek blicken am Anfang des neuen Jahres auf 2019 zurück. Zahlreiche Veranstaltungen mit Schriftstellern, Puppenspielern, Schauspielern und einer fast echten Hexe aus dem Harz erfreuten die großen und kleinen Besucher. Viele Schulen und Kindergärten der Stadt nutzten die bunte Angebotspalette, kamen zu Lesungen und Bibliothekseinführungen oder ließen sich Medienkisten für die Arbeit mit den Kindern zusammenstellen.
Dank Fördermitteln vom Land und Eigenmitteln der Stadt konnte der Medienbestand aktualisiert werden. Erfolgreich verlief das Sommerprojekt „Ich bin eine Leseratte“, unterstützt von der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken Thüringen und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen/Thüringen. Mit einem Lese-Fest, bei dem die besten „Leseratten“ prämiert wurden, fand das Projekt seinen Abschluss. Aber auch die Reihe „Büchertreff“ für die „Generation 50+“ wurde fortgesetzt.
Insgesamt wurden im Vorjahr 43 Veranstaltungen mit circa 1100 Besuchern durchgeführt. Weiterhin erfolgreich verlief die Zusammenarbeit mit dem Altenburger Familienzentrum und den Vorlesepaten. Mit viel Fantasie und Geschick begeistern die Vorleserinnen die Kinder mit Eltern und Großeltern.
Ein Ausleihrenner sind die 2019 neu angeschafften „Tonies“ für die Kinder. Insgesamt konnten 2624 Neuzugänge an Medien verzeichnet werden. Circa 66.000 Medien wurden von den 2296 aktiven, also zahlenden Bibliotheksbenutzern entliehen. Zum Vergleich: 2018 wurden nur 1655 aktive Nutzer gezählt, die Ausleihen summierten sich auf 70.156 Medien. 18.085 Besucher nutzten die vielfältigen Angebote. Die Entleihungen via „Onleihe“ (ThueBibnet) sind auch 2019 kräftig gestiegen. 9932 E-Medien wurden entliehen (fast 1000 mehr als im Vorjahr).
Der im vergangenen Jahr neu gegründete Förderverein der Stadtbibliothek hat mit zahlreichen Aktivitäten die Arbeit der Bibliothek bereichert, zum Beispiel beim Vereinstag auf dem Altenburger Markt, beim Familienkonzert im Goldenen Pflug oder beim Familientag in der Bibliothek.
Weitere Aktivitäten für das Jahr 2020 sind in Planung.
Während im Dezember 2019 eine langjährige Mitarbeiterin in ihren wohlverdienten Ruhestand ging, konnte im Januar eine neue Kollegin ihre Arbeit als Bibliothekarin und stellvertretende Leiterin beginnen: Christin Klose.
Mit Zuversicht blicken die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf das neue Bibliotheksjahr mit vielen interessanten Begegnungen, Lesungen, frischen Ideen, regem Austausch mit dem Förderverein, den Lesepaten und den vielen Kooperationspartnern. Das Team freut sich darauf, die großen und kleinen Leser in den Räumlichkeiten der Stadtbibliothek begrüßen zu dürfen.
Neugierig gewordene Altenburger, die bisher noch nicht den Weg in die Lindenaustraße 14 gefunden haben, sind jederzeit herzlich willkommen.
Die Öffnungszeiten:
Mo: 12-18 Uhr
Die: 12-18 Uhr
Mi: geschlossen
Do: 12-18 Uhr
Fr: 10-16 Uhr.

Jahresgebühr: 12 Euro.
Ermäßigt: 6 Euro.
Kinder und Schüler: frei.


↑ nach oben

Weiteres Aktuelles...
Entdeckungsreise auf eigene Faust
Turmuhr des Nikolaiturms defekt
Gehwege erneuert
Bonhoefferschule: Neue Außentreppen
Ämter öffnen ab 25. Mai wieder zu regulären Zeiten
Oberbürgermeister besuchte „Eismarie“
Stadtverwaltung
Ökumenischer Arbeitskreis und Stadt
Rathaus: Zweite Runde der Sicherungsarbeiten
Corona-Einschränkungen gelockert