Spielplatz Johannisgraben

06.02.2020

Auf die Rutsche, fertig, los!

Spielplatz Mathias Roloff (links), Patrick Daniel und Norman Krug bringen den Fallschutzboden auf. (Fotos: Ronny Seifarth)

Ein zeitiges Frühlingserwachen ist in diesen Tagen auf dem beliebten Spielplatz am Johannisgraben zu beobachten. Im Auftrag der Stadt werden mehrere Spielgeräte aufgebaut. Der Clou: Über eine lange Hangrutsche geht`s direkt vom Gehweg viereinhalb Meter hinab zu den Attraktionen. Dazu gehören ein Geschicklichkeits-Parcours mit Netzen und Seilen sowie eine große Hängematte, die zum Toben und anschließenden Ausruhen einlädt. Mitarbeiter des Referats Soziales, Jugend und Sport bringen den Fallschutzboden auf.
Über die neuen Spielgeräte werden sich die Mädchen und Jungen freuen. Die alten Spielgeräte mussten im Vorjahr ausgemustert werden. Die Neugestaltung des Spielplatzes am Johannisgraben soll, wenn das Wetter mitspielt, in den nächsten Tagen abgeschlossen sein. Das Projekt hat die Altenburger Firma „Pro Kid“ realisiert, die Kosten summieren sich auf circa 30.000 Euro.


↑ nach oben

Weiteres Aktuelles...
Entdeckungsreise auf eigene Faust
Turmuhr des Nikolaiturms defekt
Gehwege erneuert
Bonhoefferschule: Neue Außentreppen
Ämter öffnen ab 25. Mai wieder zu regulären Zeiten
Oberbürgermeister besuchte „Eismarie“
Stadtverwaltung
Ökumenischer Arbeitskreis und Stadt
Rathaus: Zweite Runde der Sicherungsarbeiten
Corona-Einschränkungen gelockert