Turmuhr des Nikolaiturms defekt

28.05.2020

Reparatur angeschoben

(Foto: Archiv)

Dem Altenburger Nikolaiturm hat es die Sprache verschlagen. Die historische Turmuhr schlägt nicht mehr und muss vom Fachmann repariert werden. Bei einer eingehenden Untersuchung hat sich gezeigt, dass mehrere Teile des Uhrwerks, insbesondere das Zeigertriebwerk ausgetauscht werden müssen. Abgesehen davon, dass die speziellen Ersatzteile nicht einfach beschafft werden können, ist die eigentliche Reparatur aufwändige Handarbeit. Doch im für diese Liegenschaft zuständigen Schloss- und Kulturbetrieb wurde die Reparatur bereits angeschoben. Aktuell befindet sich das Uhrwerk im Probebetrieb. Der Zeitplan sieht vor, dass die Uhr nach der Instandsetzung des Läutwerks in drei bis vier Wochen wieder schlagen wird. Die Kosten sind mit 6700 Euro veranschlagt.
Dank gebührt Bürgern, die im Rahmen einer privaten Initiative bereits Geld gesammelt haben, um etwas zur Finanzierung der Reparaturkosten beisteuern zu können. Weitere Spenden nimmt der Schloss- und Kulturbetrieb gern entgegen.

Der Nikolaiturm ist einer der schönsten begehbaren Türme der Stadt. Er erinnert an die erstmals 1223 erwähnte Nikolaikirche, welche im 16. Jahrhundert abgebrochen wurde. Der Turm bekam nach einem Brand 1609 den achteckigen Aufsatz mit einer Türmerwohnung und Umgang.




↑ nach oben

Weiteres Aktuelles...
Spielewelt soll ins Josephinum
Rückblick auf den Denkmaltag
Verkehrssicherheit
Städtischer Fotowettbewerb
Bauarbeiten am Karolinum enden
Keine Besichtigung der archäologischen Grabung
Denkmaltag: Kreativmesse im Prinzenpalais
Donnerstag heulen die Sirenen
„Tag des offenen Denkmals“ am 13. September
Wer wird Altenburger des Jahres?