Versteigerung zu Gunsten des Familienzentrums

04.06.2020

Collage zeigt 126 schöne
Exemplare der Steinschlange

Oberbürgermeister André Neumann zeigt die Collage. (Foto: Ronny Seifarth)

Wer in diesen Tagen am Großen Teich unterwegs ist, hat sich sicherlich schon an der kunterbunten Steinschlange erfreut, die dort Tag für Tag gewachsen ist. Mittlerweile ist sie mehr als 200 Meter lang, sie besteht aus circa 3000, einzeln bemalten Unikaten. Initiiert wurde das farbenfrohe Projekt, das in Corona-Zeiten Mut machen und Freude bereiten soll, vom Altenburger Familienzentrum. Was mit einer Handvoll Steinen begann, hat sich zu einer Riesenschlange entwickelt, die sogar andernorts im Stadtgebiet Nachwuchs beziehungsweise Nachahmer gefunden hat.

Oberbürgermeister André Neumann gehört zu den vielen Altenburgern, die Gefallen an der Initiative gefunden haben. Das Stadtoberhaupt möchte dem Altenburger Familienzentrum eine Anerkennung zukommen lassen. Aus diesem Grund bietet er eine aus 126 Steinen bestehende Collage zum Verkauf an. Das Kunstwerk soll versteigert werden, das Mindestgebot liegt bei 200 Euro. Der Erlös aus der Versteigerung geht als Dankeschön an das Familienzentrum.

Unternehmen oder Einzelpersonen, die sich an der Auktion beteiligen möchte, senden eine Mail mit den Kontaktdaten an info@stadt-altenburg.de oder auf dem Postweg an
Stadt Altenburg,
Büro des Oberbürgermeisters,
Markt 1,
04600 Altenburg.

Die Stadt wird sich im nächsten Schritt dann mit den Interessenten in Verbindung setzen und in einem geeigneten Verfahren über den Verkauf der Collage entscheiden. Den Zuschlag für das gerahmte Kunstwerk erhält am Ende der meist Bietende.




↑ nach oben

Weiteres Aktuelles...
Spielewelt soll ins Josephinum
Rückblick auf den Denkmaltag
Verkehrssicherheit
Städtischer Fotowettbewerb
Bauarbeiten am Karolinum enden
Keine Besichtigung der archäologischen Grabung
Denkmaltag: Kreativmesse im Prinzenpalais
Donnerstag heulen die Sirenen
„Tag des offenen Denkmals“ am 13. September
Wer wird Altenburger des Jahres?