Brandmeister/in


Die Stadt Altenburg schreibt den Dienstposten eines/einer

Brandmeisters/Brandmeisterin

zum nächstmöglichen Termin zur Besetzung aus.

Die Berufsfeuerwehr Altenburg, welche 1921 gegründet wurde, gewährleistet die vorbeugenden und abwehrenden Maßnahmen entsprechend § 1 Thüringer Brand- und Katastrophenschutzgesetz (ThürBKG). Hierfür ist eine Feuerwache rund um die Uhr mit mindestens 6 Beamten besetzt. Der Einsatzdienst wird derzeit in einer 48-Stunden-Woche im 24/48-Stunden-Rhythmus von 3 Wachabteilungen durchgeführt.
Zur Aufgabenerfüllung gegen Brandgefahren, innerhalb der Allgemeinen Hilfe sowie im Katastrophenschutz steht den Beamten modernste Einsatztechnik zur Verfügung. Die erst 2012 feierlich eröffnete, neugebaute Feuerwache bietet beste bauliche Rahmenbedingungen für ein ansprechendes Arbeitsumfeld.
Als Stützpunktfeuerwehr im Altenburger Land wird auf ein enges und kameradschaftliches Zusammenwirken mit den Freiwilligen Feuerwehren der Nachbargemeinden durch die Berufsfeuerwehr gesetzt.

Voraussetzungen:
- durch Prüfung erworbene Laufbahnbefähigung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst nach der Thüringer Feuerwehr-Laufbahn-Ausbildungs- und Prüfungsordnung (ThürFwLAPO) vom 20. Dezember 2016 oder vergleichbare Befähigung zum Termin der Einstellung (für die Anerkennung einer gleichwertigen Befähigung als Laufbahnbefähigung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst wird auf die ergänzenden Bemerkungen am Ende dieser Ausschreibung verwiesen)
- Bewerber/innen, die noch nicht verbeamtet sind, dürfen zum Zeitpunkt des Dienstbeginns das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben
- Fahrerlaubnis Klasse C
- uneingeschränkte Feuerwehrdiensttauglichkeit einschließlich Atemschutztauglichkeit nach G 26/3
- hohe Einsatzbereitschaft, teamorientierte Arbeitsweise

Wir bieten:
- ein anspruchsvolles, vielfältiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet und die Möglichkeit zur spezifischen Qualifizierung und Weiterbildung
- ein aufgeschlossenes und eingespieltes Team

Dieser Dienstposten ist dem Referat Feuerwehr zugeordnet. Die Besoldung erfolgt nach Besoldungsgruppe A 7 Thüringer Besoldungsgesetz.

Die Wohnsitznahme in Altenburg ist erwünscht.

Fragen zu den Aufgaben eines/einer Brandmeisters/Brandmeisterin bei der Stadt Altenburg können Sie an den Referatsleiter Feuerwehr Herrn Zimny (Telefon 03447 / 594-350) richten.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, lückenloser Lebenslauf, beamtenrechtliche Urkunden, Ausbildungsnachweise entsprechend der nachfolgenden Hinweise, Abschluss- und Arbeitszeugnisse, letzte dienstliche Beurteilungen etc.) in Papierform schriftlich bis zum 28. März 2018 an:

Stadtverwaltung Altenburg
Referat Haupt- und Personalverwaltung
Markt 1
04600 Altenburg


Bitte legen Sie einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei, sofern Sie die Bewerbung nach Beendigung des Auswahlverfahrens zurück erhalten möchten, andernfalls werden die Bewerbungsunterlagen 6 Monate nach dem Abschluss des Auswahlverfahrens ordnungsgemäß vernichtet.

Ergänzende Hinweise

a. Hinweise für Bewerber, die außerhalb eines Vorbereitungsdienstes eine gleichwertige Befähigung erworben haben:

Die Anerkennung der Laufbahnbefähigung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst nach der ThürFwLAPO vom 20. Dezember 2016 hat gemäß § 11 Abs. 1 Nr. 2. a) i.V.m. § 12 Abs. 1 und § 22 bzw. § 23 Thüringer Laufbahngesetz (ThürLaufbG) zu erfolgen.
Dies bedeutet, dass der/die Bewerber/in eine inhaltlich gleichwertige Ausbildung mit den Laufbahnbewerbern nachweisen muss, welche die Laufbahnbefähigung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst nach der ThürFwLAPO vom 20. Dezember 2016 absolviert haben. Dies bedeutet insbesondere, dass die Bewerber gleichwertige Nachweise folgender Ausbildungsbestandteile beibringen müssen:
- 6-monatigen Grundausbildungslehrgang mit Zwischenprüfung
- Ausbildung zum Rettungssanitäter
- 3-monatiger Abschlusslehrgang mit einer der Laufbahnprüfung gleichwertigen Abschlussprüfung („B3“- bzw. Gruppenführerlehrgang).

Wünschenswert sind (gleichwertige) Qualifizierungen/Nachweise zum:
- Atemschutzgeräteträger
- Maschinisten im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst (dies umfasst die Ausbildungen zum Maschinisten Löschfahrzeuge, Drehleitern und Rüstwagen)
- mindestens das Deutsche Feuerwehr Fitness-Abzeichen in Bronze
- mindestens das Deutsche Rettungsschwimmerabzeichen in Bronze
- Sprechfunker
- Motorkettensägenführer
- ABC-Einsatz (vormals Lehrgänge Gefahrgut 1 und Strahlenschutz 1)
- Führen im ABC-Einsatz (vormals Lehrgänge Gefahrgut 2 und Strahlenschutz 2)

In jedem Fall hat die Stadt Altenburg vor Anerkennung einer Laufbahnbefähigung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst nach der ThürFwLAPO das Einvernehmen mit der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule herzustellen (§ 12 Abs. 1 ThürLaufbG i.V.m. § 3 Abs. 2 der Thüringer Verwaltungsvorschrift über Zuständigkeiten von Behörden und Einrichtungen im Geschäftsbereich des Thüringer Ministeriums für Inneres und Kommunales).

b. Hinweise für Bewerber, die eine Laufbahnbefähigung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst in einem anderen Bundesland erworben haben:

Haben Bewerber eine Laufbahnbefähigung nach den Vorschriften eines anderen Landes oder des Bundes erworben, soll ihnen die entsprechende Laufbahnbefähigung nach dem ThürLaufbG anerkannt werden, die den Bewerbern entsprechend der Bildungsvoraussetzungen und fachlichen Ausrichtung zuzuordnen ist (vgl. § 24 ThürLaufbG).
Für die Anerkennung der bei einem Dienstherrn außerhalb des Geltungsbereiches des ThürLaufbG erworbenen Laufbahnbefähigung gelten § 11 Abs. 1 Nr. 2 d) i.V.m. § 12 Abs. 1 und § 24 ThürLaufbG Die vorstehenden Ausführungen unter a. gelten sinngemäß.

Bitte beachten Sie, dass wir im Rahmen dieser Hinweise nicht auf alle individuell möglichen Fallgestaltungen eingehen können. Die Prüfung, welchem Bewerber die Laufbahnprüfung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst nach der ThürFwLAPO anerkannt werden könnte, erfolgt im Auswahlverfahren nach den individuell vorliegenden Nachweisen.
Bei Fragen zu den beamtenrechtlichen/laufbahnrechtlichen Voraussetzungen können Sie sich an die Personalsachbearbeiterin Frau Eiselt (Tel. 03447/594-152) wenden.


Altenburg, 22. Februar 2018

gez. Wolf
Oberbürgermeister


↑ nach oben

Weitere Ausschreibungen ...
Ausbildung, Praktikum, Freiwilligendienste
Hinweis zu unaufgeforderten Bewerbungen bei der Stadtverwaltung Altenburg