Zuständigkeitsfinder der Stadt Altenburg


Grundsteuer


Leistungsbeschreibung

Die Grundsteuer ist eine Real-(Objekt-)steuer, also eine Gemeindesteuer, die für den auf dem Gemeindegebiet liegenden Grundbesitz erhoben wird.

Grundbesitz sind:
• Land- und forstwirtschaftliches Vermögen (Grundsteuer A) sowie
• Grundvermögen und Betriebsvermögen (Grundsteuer B).

Dem Finanzamt obliegt im Rahmen der Festsetzung eines Einheitswertes die Bewertung der einzelnen Objekte. Der Einheitswert wiederum bildet die Grundlage für die Ermittlung des Steuermessbetrags.
Der Stadtrat der Stadt Altenburg beschließt mit der Haushaltssatzung oder einer Hebesatz-Satzung den Hebesatz. Der Steuermessbetrag multipliziert mit dem Hebesatz ergibt die zu entrichtende Steuer. Die Stadt erlässt dazu entsprechende Grundsteuerbescheide.
Liegt kein Einheitswert vor, ist die Grundsteuer für Mietwohngrundstücke und Einfamilienhäuser nach einer Ersatzbemessungsgrundlage zu ermitteln. Dazu hat der Steuerpflichtige nach § 44 Abs. 1 GrStG eine entsprechende Grundsteueranmeldung abzugeben, nach der die Grundsteuer auf Grundlage der Wohn- bzw. Nutzfläche selbst berechnet und entsprechend entrichtet wird.
Die Steueranmeldung ist grundsätzlich nach § 44 Abs. 3 GrStG für jedes Kalenderjahr nach den Verhältnissen zu seinem Beginn abzugeben (Überprüfung). Dabei sind vor allem Änderungen an Wohn- bzw. Nutzfläche mitzuteilen.

Fälligkeit der Grundsteuer

Die Grundsteuer ist vierteljährlich am 15.02., 15.05., 15.08. und 15.11. oder auf Antrag jährlich zum 01.07. eines jeden Jahres fällig (weitere Ausnahme: Kleinbeträge im Sinne des § 28 Abs. 2 GrStG i.V.m. Kleinbetragssatzung).

Bis zur Bekanntgabe eines neuen Steuerbescheides sind die Grundsteuern entsprechend der letzten Festsetzung zu leisten (jährliche öffentliche Bekanntmachung nach § 27 Abs. 3 GrStG).

Was sollte ich noch wissen?

Anträge auf Erlass der Grundsteuer wegen Denkmalschutz (§ 32 GrStG) und Teilerlass der Grundsteuer wegen Ertragsminderung (§ 33 GrStG) sind bei der Stadtverwaltung im Sachgebiet Steuern bis zum 31.03. des auf den Erlasszeitraum folgenden Jahres einzureichen.

Zuständige Stelle

Organisationseinheit: Referat Kämmerei / Sachgebiet Steuern
Gebäude: Rathaus, Markt 1, Zi. 2.10, 2.11
04600 Altenburg
Leiter(in): Frau Nötzold
Telefonnummer: 03447 594-250
Telefaxnummer: 03447 594-239
E-Mail-Adresse(n): steuern@stadt-altenburg.de
Sprechzeiten: Montag 8:30 Uhr - 12:00 Uhr
Dienstag 8:30 Uhr - 12:00 Uhr, 13:30 Uhr - 18:00 Uhr
Mittwoch 8:30 Uhr - 12:00 Uhr
Donnerstag 8:30 Uhr - 12:00 Uhr
Freitag 8:30 Uhr - 12:00 Uhr
Hinweise zur Barrierefreiheit: Rathaus mit Wendeltreppe, kein barrierefreier Zugang vorhanden.
Weitere Informationen: Ansprechpartner:
Grundsteuer: Frau Pester (594 251)
Gewerbesteuer: Frau Michalski (594 253) und Frau Liebing (594 255)
Vergnügungssteuer: Frau Pester (594 251)
Hundesteuer: Frau Liebing (594 255)
Garagenvermietung: Frau Nötzold (594 250) und Frau Pester (594 251)



Frau Michalski / Frau Liebing

↑ nach oben

Formulare, städtisch
Grundsteuer__01##Antrag Jahreszahler - Grundsteuer
Einzugsermächtigung__01##SEPA-Lastschriftmandat (Einzugsermächtigung)
Grundsteuer__02##Grundsteuer-Ersatzbemessung nach §§ 41 ff. GrStG Grundsteuer-Anmeldung (Ausfüllhinweise)
Grundsteuer__03##Grundsteuer-Ersatzbemessung nach §§ 41 ff. GrStG Grundsteuer-Anmeldung (Überprüfung)