Jahresbilanz des Inselzoos

10.01.2019

Besucher und Paten sind treu

Inselzoo Vivarium: Blick in das frisch renovierte Wohnzimmer der Schildkröten.

Eine erfreuliche Jahresbilanz meldet das Inselzoo-Team: Circa 89.000 Besucher zog es 2018 auf das idyllisch gelegene Eiland im Großen Teich. Die Zahl entspricht dem Vorjahreswert, was durchaus ein wenig überraschend ist, denn während des langen Sommers mit seinen vielen heißen Tagen war ein Freibadbesuch für viele sicherlich eine verlockende Alternative. Dass es trotz der vielen Hitzetage keinen Besucherrückgang gegeben hat, belegt einmal mehr die hohe Wertschätzung, die der Inselzoo sowohl bei Einheimischen als auch bei auswärtigen Besuchern genießt.
Ebenfalls weiterhin auf hohem Niveau bewegt sich die Zahl der Patenschaften. Mit 131 liegt sie nur knapp unter dem Rekordwert von 2017 (140). Zur Erinnerung: Im Jahr 2014 war es erstmals gelungen, bei der Zahl der Tierpaten dreistellig zu werden.


Inselzoo Sina Trummer (links) und Katharina Kluge begannen ihre Ausbildung im September. (Fotos: Ronny Seifarth)

Mit den sehr guten Zahlen des Vorjahres belohnen sich die engagierten Tierpfleger einmal mehr für ihr über die Jahre erbrachtes Engagement. Einen Anteil daran haben – und das ist eine Premiere – zwei Auszubildende, die das Inselzoo-Team seit September verstärken. Sina Trummer und Katharina Kluge absolvieren den Großteil ihrer praktischen Ausbildung im Inselzoo, zudem sind Gastpraktika im Leipziger Zoo vorgesehen.
Der zurückliegende Jahreswechsel ist auch ein geeigneter Zeitpunkt für den Blick nach vorn. Größere Investitionen stehen zwar nicht auf dem Programm, doch sind einige kleinere Maßnahmen geplant. Kurz vor der Fertigstellung sind die Arbeiten im Vivarium: Das Wohnzimmer der Schildkröten wird renoviert, dank eines kunstvoll gestalteten Graffito wähnt sich der Besucher im Dschungel. 2019 werden überdies einige neue Schautafeln angebracht.
Übrigens: Für die vielen regelmäßigen Besucher des Inselzoos rechnet sich der Erwerb einer Jahreskarte. Sie kostet nur 20 Euro für Erwachsene und zehn Euro für ein Kind. Das bedeutet: Ein Erwachsener hat sein Geld schon beim achten Besuch (innerhalb eines Jahres) wieder drin.

↑ nach oben

Weiteres Aktuelles...
Feuerwehreinsatz am Rathaus
Bootsverleih am Inselzoo
Die Stadtbibliothek lädt ein
Winterdienst einsatzbereit
Weihnachten und Jahreswechsel
Öffnungszeiten der Schwimmhalle
Tannenbaumschmuckwettbewerb 2018
Adventskalender in der Innenstadt
Weihnachtsmarkt eröffnet
Saubere Bilanz der Weg-Werf-Woche