Altenburg-Nord

19.12.2019

Stadtteilplätze freigegeben

Stadtteilplätze OB André Neumann (Bildmitte) informierte sich vor Ort über den weiteren Ausbau.

Rechtzeitig vor Weihnachten ist ein wichtiges Etappenziel erreicht: Die beiden Stadtteilplätze in Altenburg Nord wurden fertiggestellt und sind am 18. Dezember offiziell freigegeben worden. Nun kann, wer an den bevorstehenden Feiertagen einen Spaziergang unternehmen möchte, mit gutem Grund seine Schritte Richtung Nordplatz lenken.
Die Freigabe der beiden Stadtteilplätze markiert einen Meilenstein. Bis zum Ende dieses Jahres herrscht auf der Großbaustelle in Altenburg-Nord Hochbetrieb. So wurden beim Bau der Stadtteilplätze circa 1800 Quadratmeter des alten Betonplattenbelags sowie Schächte, Borde, Einfassungen der Hochbeete und Entwässerungsrinnen abgebrochen. Im nächsten Schritt wurden circa 1820 Quadratmeter Betonsteinpflaster, 250 Quadratmeter Natursteinpflaster, 122 Meter neue Entwässerungsrinnen, 171 Meter Betonsteinblockstufen und zwei Unterflurverteiler neu gebaut, zudem sind 30 Sitzelemente aus Beton sowie drei Treppen und zwei Spielgeräte errichtet worden. Überdies sind die Stadtteilplätze unter anderem mit sieben Leuchten und sechs Abfallbehältern ausgestattet worden. Die aufwändigen Arbeiten zur Begrünung werden naturgemäß erst im Frühjahr richtig zur Geltung kommen. So sind im Bereich der Stadtteilplätze 18 Bäume gepflanzt worden, zahlreiche Sträucher, Stauden und Gräser, 1300 Tulpenzwiebeln und 470 Bodendecker-Rosen kamen hinzu.


(Fotos: Ronny Seifarth)

Die Kosten für den Bau der beiden Stadtteilplätze summieren sich voraussichtlich auf circa 916.000 Euro. 85 Prozent der Summe sind Fördermittel, der Eigenanteil der Stadt beträgt circa 137.000 Euro.
Die Fertigstellung der Gesamtmaßnahme, also des eigentlichen Nordplatzes, soll bis zum 30. April des kommenden Jahres geschafft sein. Insgesamt werden im Zuge des komplexen Millionenprojekts circa 22.500 Quadratmeter Flächen, die sich zwischen der Wilhelm-Busch-Grundschule und dem Ärztehaus beziehungsweise zwischen dem Objekt Nordplatz 10 und dem Sanitätshaus befinden, neu gestaltet. Die Parkanlage sowie der untere und obere Stadtteilplatz sollen zu einem lebendigen Treffpunkt für Jung und Alt werden.

↑ nach oben

Weiteres Aktuelles...
Berufsfeuerwehr sucht Verstärkung
Das Fundbüro informiert
Sommerferien werden für Arbeiten genutzt
Dank Spenden: Fenster der Friedhofskapelle restauriert
Hurra, neue Erdmännchen sind da!
Arbeitsbesuch des Landrats
Stadtverwaltung mietet sich am Kornmarkt ein
Thomas Wicklein erhält Kulturpreis
Sommerferien-Aktion in der Bibliothek
Orgelkonzert in der Schlosskirche