Sicherungsarbeiten am Rathaus

23.01.2020

Erster Abschnitt ist geschafft

Rathaus In der vergangenen Woche wurde das Gerüst am Rathaus abgebaut. (Fotos: Ronny Seifarth)

Das Gerüst in der Moritzstraße wird nicht mehr gebraucht: Der erste Bauabschnitt der Sicherungsarbeiten am altehrwürdigen Rathaus ist beendet. In den nächsten Tagen werden noch der Bauzaun bis zum Eck-Erker sowie der Eingangstunnel an der Moritzstraße abgebaut.

Die Sicherungsarbeiten des ersten Bauabschnitts umfassten folgende Gebäudeseiten beziehungsweise Bereiche: Moritzstraße, Innenhof des Ratskellers mit Giebel Süd, Innenhof im Bereich des Hintereingangs des Rathauses, Lichthof mit Giebel Ost, drei Schornsteine und das Dach an der Seite Moritzstraße.

Unter den Handwerkern waren auch Fassadenkletterer, die die Bereiche des Bauabschnitts überprüften und bearbeiteten, bei denen keine Gerüststellung erfolgte.

Zu den Sicherungsmaßnahmen gehörten unter anderem die Abnahme loser Fugenmörtel, Stein- und Putzteile und der Neuverputz des freigelegten Mauerwerks. Zudem wurden Fugen instandgesetzt, Riss- und Schalensanierungen vorgenommen, einzelne bemalte Steinplatten neu befestigt und defekte Gesimsbleche repariert. Schließlich wurde die Standfestigkeit der Bauplastiken überprüft, eine musste abgenommen und eingelagert werden.

Zurzeit wird der zweite Bauabschnitt vorbereitet. Er umfasst die Marktseite, inklusive Giebel Ost und Rathausturm sowie den Eck-Erker Markt/Moritzstraße und die Dachbereiche mit Schieferdeckung (außer Seite Moritzstraße). Die Sicherungsarbeiten des zweiten Bauabschnitts sollen im April beginnen. Der Zeitplan sieht die Fertigstellung bis zum September dieses Jahres vor.


↑ nach oben

Weiteres Aktuelles...
Stiftsgraben ab Montag gesperrt
Spielplatz Johannisgraben
Schloss: Am 24. Mai neue Ausstellung
Residenzschloss
Jahresbilanz des Fundbüros
Jahresbilanz der Stadtbibliothek
Inselzoo: 2019 Jahr der Rekorde
Die Kämmerei informiert
Standesamtsbilanz für 2019
Neues Projekt zur Gestaltung des Nordplatzes