Arbeitsgruppe Entwicklung Großer Teich

11.06.2020

Informationen zur Gestaltung
des Kleinen Festplatzes

(Foto: Ronny Seifarth)

Zu einem interessanten Vor-Ort-Termin kamen die Mitglieder der „Arbeitsgruppe Entwicklung Naherholungsgebiet Großer Teich“ vor wenigen Tagen am Kleinen Festplatz zusammen. Dort informierten Oberbürgermeister André Neumann, Bürgermeister Frank Rosenfeld und der Leiter des Referats Stadtwirtschaft, Denis Anders, das informelle Gremium des Stadtrats über die aktuellen Pläne für das Areal.
Dank der Bewilligung von Fördermitteln stehen insgesamt circa 330.000 Euro, davon circa 245.000 Euro Fördermittel, für die Gestaltung des Kleinen Festplatzes zur Verfügung. Ziel der vorliegenden Planung ist die Entwicklung des Areals zu einem attraktiven Aufenthaltsplatz, der Menschen jeden Alters anzieht. Kinder, Jugendliche, Eltern und Großeltern – jeder soll sich hier bei schönem Wetter wohlfühlen.
Zu den Elementen, die in gebührendem Abstand auf dem Platz aufgebaut werden, gehört ein ungewöhnliches Spielgerät, das für kleine Kletterer eine große Verlockung darstellen dürfte. Auch Senioren können und sollen sich auf dem Kleinen Festplatz bewegen: Für sie werden spezielle Fitnessgeräte angeschafft. Überhaupt kann der Platz nach der Umgestaltung als Startpunkt für den Trimm-Dich-Pfad gesehen werden, der bekanntlich durch den nahen Stadtwald führt.
Für Jugendliche und sportliche Erwachsene wird zunächst eine Basketballanlage errichtet, später soll noch eine Volleyballanlage dazu kommen. Eine weitere erfreuliche Nachricht für die Heranwachsenden: der zwischen der Schwimmhalle und dem Kleinen Festplatz gelegene Skateplatz wird erweitert, es kommen zwei neue Attraktionen hinzu.
Darüber hinaus soll ein in der Vergangenheit häufig nachgefragtes Angebot geschaffen werden: ein Grillbereich. An Sitzgelegenheiten und Papierkörbe wurde ebenfalls gedacht, sodass die Pläne zur Neugestaltung des Kleinen Festplatzes bei den Mitgliedern der Arbeitsgruppe auf Wohlwollen stießen, zumal eine Erweiterung der Angebote zu einem späteren Zeitpunkt prinzipiell möglich ist.
Die Ausschreibung für die Maßnahmen zur Umgestaltung des Kleinen Festplatzes wird in dieser Woche veröffentlicht. Oberbürgermeister André Neumann sagte, dass die Tiefbauarbeiten, zu denen auch die Vergrößerung des Skateplatzes gehört, noch in diesem Jahr erfolgen sollen.



↑ nach oben

Weiteres Aktuelles...
Hurra, neue Erdmännchen sind da!
Arbeitsbesuch des Landrats
Stadtverwaltung mietet sich am Kornmarkt ein
Thomas Wicklein erhält Kulturpreis
Sommerferien-Aktion in der Bibliothek
Orgelkonzert in der Schlosskirche
Stadtverwaltung
Erklärung der Fraktionen des Stadtrats und des Oberbürgermeisters
Freibad erweitert Angebot
Werke von Bach und Mozart in der Schlosskirche