Günther Witschurke erhält den Kulturpreis der Stadt

31.05.2010

Günther Witschurke Günther Witschurke (Foto: Ronny Seifarth)

Der Komponist und Musikpädagoge Günther Witschurke erhält in diesem Jahr den "Kulturpreis der Stadt Altenburg". Nach einer entsprechenden Empfehlung des Kulturausschusses fasste der Stadtrat in seiner Sitzung am 27. Mai einen entsprechenden Beschluss. Der Kulturpreis der Stadt wird im Abstand von zwei Jahren vergeben und ist mit 2500 Euro dotiert.

Mit der Preisverleihung wird das jahrelange musikalische Schaffen Günther Witschurkes gewürdigt. Der 1937 in Dresden geborene Preisträger lebt seit 1978 in Altenburg und ist seit dem als freischaffender Komponist und Musikpädagoge tätig. In der Begründung des Vergabebeschlusses heißt es: "Sein in diesen Jahren geschaffenes umfangreiches und vielfältiges musikalisches Werk ist aus dem geistig-kulturellen Leben der Stadt nicht mehr wegzudenken." Im Landestheater Altenburg gingen zahlreiche Uraufführungen seiner Kompositionen über die Bühne. Anerkennung gebührt dem Preisträger zudem für sein Engagement im Altenburger Posaunenchor und im Kammermusik-Ensemble "eccolo".
Günther Witschurkes Schaffen umfasst sowohl kammermusikalische als auch sinfonische Werke, Chorwerke,
Opern, Ballette, Solostücke und Konzerte für verschiedene Instrumente sowie eine Messe. Regelmäßig führten Konzertreisen den Komponisten ins Ausland, sodass er dazu beitrug, Altenburg weltweit bekannter zu machen. Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass Günther Witschurkes Konzerte oft Benefizcharakter hatten.

Vorgesehen ist, dass Oberbürgermeister Michael Wolf den Kulturpreis im Rahmen des vor der Prinzenraub-Premiere am 24. Juni stattfindenden Empfangs an Günther Witschurke überreicht.

Die bisherigen Preisträger waren:
Prof. Arturo Sergi (1998),
Altenburger Folkloreensemble e.V. (2000),
Prof. Peter Schnürpel (2002),
Dr. h. c. Medardus Höbelt (2004),
Dr. Felix Friedrich (2006) und
Joachim Roth (2008).



↑ nach oben

Weiteres Aktuelles...
Fortbildung zum Thema Datenschutz
Aktionen zur Weg-Werf-Woche
Große Beteiligung am Vorlesetag
Kein Neujahrsempfang im Januar
Piererstraße: Stadt bietet Grundstück an
Sachsen-Franken-Magistrale: Nächste Bauetappen
Erinnerungskultur
Information für Eltern von Schulanfängern
Fotowettbewerb: Preisträger ermittelt
Sirenen der Stadt modernisiert